Barmbek blüht - Stadtteilseite Barmbek

Barmbek-Nord Stadtteilinfos - Pläne - Aktionen

Stadtplatz Barmbek - Bespielung

Stadtplatz und mehr – Leben und Begegnen in Barmbek-Nord

Hier können Veranstaltungen, Aktionen und Feste stattfinden.
Wie es geht - Was geht - Wo es geht und wen Sie noch dafür brauchen erfahren Sie hier:

Der Neue Stadtplatz (Bert Kaempfert Platz) ist im Rahmen des Sanierungsverfahren als multifunktional nutzbarer Platz umgestaltet und im Sommer 2013 eingeweiht worden.
Plätze bieten Raum für Begegnung, sie können ein wichtiger Baustein zur Belebung des Stadtteils und zur Erhöhung der Lebensqualität sein – wenn sie vielfältig und attraktiv genutzt werden. Wochenmärkte bieten im Stadtteil Raum für Begegnung, aber auch darüber hinaus gibt es ein großes Potential für Veranstaltungen und ein buntes Barmbeker Leben. Vor allem nicht-kommerzielle Nutzungen und Veranstaltungen, die dem Stadtteilleben zugutekommen und von hier aus entwickelt werden, sollen unterstützt werden.

Ausgewählte Plätze auf einem Blick:

Stadtplatz Feste Barmbek
Stadtplatz BarmbekStadtplatz, Öffentlicher Platz
Piazetta BarmbekPiazzetta, Privatgelände
Schwalbenplatz BarmbekSchwalbenplatz, Öffentliche Grünfläche
Langenfort Barmbek Langenfort, Öffentlicher Grünzug
Harzloh MarktHartzloh Markt, Öffentliche Grünfläche
Wendebecken Barmbek Wendebecken, Öffentliche Grünfläche
Informationen und Hilfestellungen
Checkliste Beantragung einer Platznutzung Checkliste mit Ansprechpartnern
Veranstaltungskalender Barmbek   
Nutzungsmöglichkeiten der Plätze
Kunst, Kultur und Kreatives
Ziel: Raum für künstlerischen Ausdruck schaffen und deren Inhalte ins Quartier transportieren und diese Welt einer Vielzahl von Menschen näher bringen, die inspiriert und motiviert werden sollen, sich auch selbst in irgendeiner Form einzubringen. Beispiele: Stadtteilmusik, Lichtinstallation, Bastel- und Bauaktionen, Open-Air Theater oder Filmveranstaltung, Großausstellungen
Möglich auf folgenden Plätzen: 111456
Quartiersleben
Ziel: Eigenorganisation und Aktivierung der Bewohner, damit sie sich mehr und leichter ins Quartier einbringen, Kontakte knüpfen und Informationen sammeln können, denn oft ist der Wille zum Engagement vorhanden, aber die Schwelle zum Kontaktaufbau erschwert dies. Beispiele: Flohmarkt der Stadtteilbewohner, Stadtteilfest, urban gardening, Quartiersfrühstück, Tauschbörse
Besonders geeignet: 15
Information
Ziel: Verbreitung von verschiedensten Informationen aus und über dem Stadtteil. Dazu gehören z.B. Darstellung von Institutionen, Betrieben, Akteuren. Aber auch projektbezogene Veranstaltung zu bestimmten Themen z.B. hinsichtlich des Sanierungsverfahrens und Aktivitäten des Beirats Beispiel: Ausstellungsplakate, „Kundgebungen“, „Aktion der Initiativen gegen Rechts“, Planungswerkstätten
Gut möglich auf: 15
Vernetzung, Förderung von Kooperationen
Ziel: Stärkung der Kooperationen und Kennenlernen anderer Akteure auch über Barmbeks Grenzen hinweg. Beispiel: Stadtteilfest mit Informationsständen der Akteure, gemeinsame Projekte initiieren
Möglich auf folgenden Plätzen: 111456
Familien
Ziel: Angebote für die ganze Familie schaffen und zum Mitmachen aktivieren. Es sollen Aktionsflächen für Kinder und Jugendliche geschaffen werden und Familien gestärkt werden, indem sie gemeinsam etwas unternehmen. Beispiele: Familienfest, Hörspiel“Wiese“, Hofsommerfest, Wasserbombenschlacht im Sommer, Plantschbeckenfestival, Rollschuhlaufen mit Musik- und Lichtinstallation
Besonders schön auf folgenden Plätzen: 11456
Jugendliche
Ziel: Spezielle Berücksichtigung dieser Altersgruppen, da oftmals adäquate Angebote fehlen oder der öffentliche Raum ihren Bedürfnissen oft nicht entsprechen Beispiel: Skaterfestival, Hip-Hop oder Breakdance Veranstaltungen, Jugend „musiziert“ neu interpretiert, Theater oder Filmworkshop, Barmbek next Topfmodel – Laufsteg, Sport, Graffiti Bilder sprühen (selbstverständlich auf abgedeckter Platzfläche)
Sehr gut auf folgenden Plätzen: 1146
Bildung
Ziel: Schulen und Kindergärten Raum für besondere Aktivitäten geben Beispiel: Verkehrserziehung mit Parcours, Malen und Basteln, Seifenkisten bauen, sportliche Aktivitäten
Möglich auf folgenden Plätzen: 146
Soziales und Sonstiges
Ziel: Auch kleineren oder speziellen Zielgruppen die Möglichkeit zur Entfaltung bieten. Dies fördert nicht nur die Eigendarstellung und das Bewusstsein, sondern fördert auch die Integration und macht andere aufmerksam. Aber auch Unternehmer aus dem Quartier, die Veranstaltungen und Aktionen initiieren, die der Belebung des Stadtteils dienen (auch wenn damit ggf. eine Art Eigenwerbung verbunden ist) Beispiel: Open-Air Gottesdienst, Rollstuhlparcours, Blindenparcours, Internationale Küche, Globetrotter Ausrüstungstestgelände
Möglich auf folgenden Plätzen: 11456